Verkehrsgutachten „K44n“ in Gescher

Das Projekt: Der Kreis Borken plante den Bau einer Entlastungsstraße für die K44 als Ortsumfahrung von Gescher und hat hierzu eine Voruntersuchung beauftragt:

  • Ermittlung der Analyseverkehrsbelastungen durch Erhebungen an 14 Knotenpunkten im Stadtgebiet,
  • Berechnung und Verteilung des Neuverkehrs aus einem geplanten Gewerbegebiet,
  • Ermittlung der Prognoseverkehrsbelastungen,
  • Prüfung von drei Varianten einer neuen Umgehungsstraße und Ermittlung der Vorzugsvariante,
  • Verkehrstechnische Berechnungen,
  • Gutachterliche Stellungnahme.

Auftraggeber: Kreis Borken

Umsetzung: 2011